Textiltechnikum in Mönchengladbach – Szenario360 stiftet eine 360 Grad Führung

 

Am Freitag, dem 28.9. war es dann soweit – mit der freundlichen Betreuung des Leiters des Textiltechnikums  konnten wir einige Exponat mit unserer Technik aufnehmen. So entstand eine virtuelle Führung durch das Textiltechnikum im Montforts-Quartier, die hoffentlich Lust macht auf mehr!

Wir können den Besuch dieser Ausstellung nur wärmstens empfehlen.

Hier finden Sie die Informationen wie z.B. Öffnungszeiten: Homepage Textiltechnikum

Unsere 360 Grad Tour finden Sie hier: Unser Beitrag für das Textiltechnikum

Noch ein kleines „making of“: 360° Tour in eigener Sache

Viel Spaß beim Stöbern!

Produktion 360 Grad Tour für das virtuelle Museum Erkelenz

 

Das 1000 Jahre alte Dorf Keyenberg im Kreis Heinsberg wird, zusammen mit anderen Dörfern im Braunkohleabbaugebiet Garzweiler II in den nächsten Jahren verschwunden sein. Daher hat sich das virtuelle Museum zur Aufgabe gestellt, die noch vorhandenen Dörfer umfänglich für die Nachwelt zu dokumentieren. Wir wurden um Hilfe gebeten und haben das Projekt gerne mit einer vollständigen Tour durch das komplette Dorf unterstützt. Mit hochauflösenden Panoramen kann der Benutzer selbst entfernte Details in Augenschein nehmen – die 360 Grad Darstellung bietet dem Betrachter  die Möglichkeit, sich in den Strassen umzuschauen, als wäre er vor Ort. Insbesondere gilt dies natürlich, wenn der Betrachter eine VR-Brille benutzt. Auch in den kommenden Jahren, wenn Keyenberg nicht mehr existiert, ist es dem Interessenten noch möglich, sich nach eigenem Gusto umzusehen.

Filmfigurenmuseum Mönchengladbach

Wir wurden eingeladen, 360 Grad Videosequenzen im Filmfigurenmuseum zu erstellen.
Lustige Dreharbeiten bei Laserschwertkämpfen, freundlichen Robotern und realistischen Kostümen führten zu einem kurzweiligen Rundumfilm, der hoffentlich Lust auf einen Besuch in diesem liebevoll gestalteten Ausstellungsort macht.

Dann eben ohne Jump!

Alle Nachfragen bei Google und GoPro sind leider wie befürchtet ins Leere gelaufen. Nur eine handvoll Entwickler (vorwiegend aus den vereinigten Staaten) wurden auserwählt, den Prototypen des Jump-Rigs (bestückt mit 16 GoPro Kameras) zu testen.

Also haben wir beschlossen, unser eigenes Kamera-Rig zu bauen. Die Lernkurve ist steil, besonders die Postproduktion (also der Zusammenschnitt der einzelnen Filmsequenzen) stellte uns vor Herausforderungen.

Seht selbst, was dabei herausgekommen ist: 360 Grad Film vom Nuerburgring

Google Jump

 

Google hat vor einigen Tagen einen Beitrag veröffentlicht: ab sofort unterstützt YouTube ein neues Videoformat für 360 Grad Filme. Sprecher Clay Bavor verkündete eine Kooperation mit GOPRO sowie die Produktion eines neuen Kamera-Rigs. Projektname: Google-Jump

Dieser Filmbeitrag ist absolut bemerkenswert: Bericht zur Google I/O 2015 (Der Beitrag zu google cardboard und Google Jump findet sich bei 1h:50m)

Mein Interesse war geweckt! Leider bekam ich keine Reaktion auf meine Nachfragen bei Google – die Wahrscheinlichkeit, die Hände an ein solches Kamera-Rig legen zu können, scheint denkbar gering zu sein 🙁